Ansichten eines Küken

Französisch

Mein freund hat mich auf eine neue methode des bloggens aufmerksam gemacht: das podcasting, zumeist benutzt von usern des wohl "besten" mp3-players: des Ipods.
Das ganze l?uft nat?rlich m?ndlich ab, und es scheint sogar schon stars unter den podcastern zu geben, eine dieser vielgeh?rten nennt sich "schlaflos in m?nchen", sch?ner name, eine Anspielung auf einen sehr s??en Film mit einem meiner Lieblingsschauspieler Tom Hanks.
Wie auch immer, gestern hat Schlaflos in M?nchen ?ber Musik geredet. Sie h?tte seit einigen Tagen Ohrw?rmer von 3 Liedern. Eines dieser drei lieder ist "la mer" von charles trenet.
Charles Trenet, der dieses lied im jahre 1946 zum ersten Mal sang, beschreibt in diesem Lied in einem wundersch?nen Franz?sisch das Meer.

La mer
Qu'on voit danser le long des golfes clairs
A des reflets d'argent
La mer
Des reflets changeants
Sous la pluie

La mer
Au ciel d'?t? confond
Ses blancs moutons
Avec les anges si purs
La mer berg?re d'azur
Infinie

Voyez
Pr?s des ?tangs
Ces grands roseaux mouill?s
Voyez
Ces oiseaux blancs
Et ces maisons rouill?es

La mer
Les a berc?s
Le long des golfes clairs
Et d'une chanson d'amour
La mer
A berc? mon c?ur pour la vie

Toll, oder? Er benutzt die Sch?nheit der Sprache, um die Macht und Sch?nheit des Meeres hervorzuheben, hach.... Ich teile seine Meinung: Das Meer hat f?r den Rest des Lebens mein Herz f?r sich gewonnen! (wenn man mal davon absieht, dass jemand anderes dieses sch?n f?r dich gewonnen hat! )
Und damit sind wir beim Thema: Sch?nheit der Franz?sischen Sprache! Es ist schade, dass man viel zu weit zur?ck gehen muss in die Zeit, um sch?ne Ausdr?cke und sch?ne Sprache wiederzufinden, aber tut man es, so lohnt es sich in jedem Fall! Ja, es ist hart, die franz?sische Sprache zu lernen, aber jeder, der es wagt, und Freude an sch?ner Sprache empfindet, der wird es nicht bereuen!
Schon in der 5. Klasse, als ich begann in der Schule franz?sisch zu lernen, wurde uns beigebracht:"Die Franz?sische Sprache ist eine Singsprache." Und h?rt man sich alte franz?sische Lieder an, bekannt als "chansons", dann merkt man das einerseits an einer ganz anderen Art des liedes, andererseits an den texten, die nicht nur ?ber den Inhalt etwas ausdr?cken, sondenr auch ?ber die Sprache, was ja heute gar nicht mehr der Fall ist.
Mein Ende des heutigen Eintrags: Gebt euch der franz?sischen Sprache hin, ihr werdet es nicht bereuen!

13.1.06 19:00

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen